* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Links
     Herzblut






Sande, 7. April 2k8 22:13 Uhr

Heut wieder keine besonderen Ereignisse.

Morgen vielleicht schwimmen gehen oder joggen oder auch mal wieder Handball-Training, ich würde joggen oder schwimmen dem Training vorziehen, beides bringt bei weitem mehr Spaß, aber irgendwie weiß ich auch nicht.

Irgendwie weiß ich auch nicht.                                                Das ist in der letzten Zeit auch das Einzigste das ich weiß. Ein inneres Gefühl von Rastlosigkeit; beklemmend, beunruhigend und diverse andere Nebengefühle, das eine so unangenehm wie das andere. Folgeerscheinungen: Nervösität, kurzer Gedankengang, ein Anflug von Paranoia. Heilungschansen: Unbekannt ... Baldige Besserung erhofft.

Am schlimmsten ist wirklich der zu kurze Gedankengang. Man überlegt einfach nicht mehr dem Problem entsprechend lang genug und am schlimmsten wird es dann, wenn man unüberlegt etwas sagt. Jeder kennt sowas: Man sagt etwas, hört seine Worte und würde gern sofort alles rückgängig machen.

Sollte also jemand eine handliche Zeitmaschine haben, immer her damit!

 

Und nun: Ein schöner Spruch für "auf den Weg":

Ohne die Kälte des Winters gäbe es die Wärme des Frühlings nicht.

In einfachen Worten und passend zu meinem Eintrag: Du musst dich auch mal scheiße fühlen, um dich später gut zu fühlen. Oder so ähnlich ...

7.4.08 22:13


Sande, 6. April 2k8 13:30 Uhr

Vorhin war ich erstmal joggen, nachdem ich meine Freundin, die von gestern auf heute bei mir geschlafen hat, leider schon nach hause bringen musste. Aber die Zeit, die wir hatten, habe ich genossen. War auch mal wieder bitter nötig sie bei mit zu haben, hatten ja bisher nicht so wirklich viel Zeit zusammen.

Heute muss ich, so wie immer, erstmal mit meiner Schwester zum Stall, danach mache ich dann ein paar Hausaufgaben, schau mir Mathe an, schreibe ich nämlich jetzt die Woche und dann lese ich mir nochmal mein Referat durch, welches ich morgen oder Donnerstag im Englisch-LK halten muss. Wenn ich dann noch Zeit und Lust habe, gehe ich noch ne Runde joggen, oder ich trainiere so ein wenig zu hause.

 

Einen schönen Sonntag noch!

Julian

6.4.08 13:33


Sande, 3. April 2k8 17:50

Kein Lust, keine Zeit und überhaupt kein Sinn!

Da ich morgen wohl nicht dazu komme, hier mal so ein kurzes Feedback zu meiner Woche:

Ich hatte nur Stress, da ich für Klausuren lernen musste, am Mittwoch habe ich Bio geschrieben, morgen ist Italienisch dran. Bio lief ja ganz gut, aber wegen Italienisch könnte ich mich echt übergeben. Dazu kommt noch, dass ich trotz 9 Stunden Schule meine Schwester dann noch zum Stall fahren musste, ich hatte also noch weniger Zeit zum lernen oder anderen Dingen. Ich fühle mich wie gerädert und gevierteilt. Aber das Schlimmste ist eigendlich, dass ich morgen genau 3 Monate mit meiner Süßen zusammen bin, wir uns an diesem Tag, mal abgesehen von Schule, nicht sehen werden, da ich nichtnur einen Batzen Zeitschriften austragen muss ( 75 Fersehzeitschriften, dauert dann auch etwa 1,5 Stunden) sondern dann um 18 Uhr mein Tattoo weiter stechen lasse. Da ich also auch erst so um 14 Uhr zu hause bin, meine Süße bis 16 Uhr Klavier spielt und ich um 18 Uhr dann ja schon lange wieder weg sein muss, sie dann Abends auch unterwegs ist, bleibt da keine Zeit. Irgendwie wünsche ich mir, der Termin würde wiedermal verlegt werden ... aber das Tattoo muss halt fertig.

Von Samstag auf Sonntag habe ich sie dann aber wieder bei mir, von wann an und wie lange weiß ich aber auch noch nichts, hoffe dass da nicht irgendetwas dazwischen kommt, soll's ja geben, sowas. Zwischen drinn muss ich dann auch wohl meine Schwester mal wieder zum Stall fahren, ach wie mich das freut, und mein Englisch-Referat, welches ich nun Montag oder auch Donnerstag halte, will auch vorbereitet werden, zumindest ausgefeilt werden, fertig ist es ja. Ach und ein zweites muss ich auch vielleicht noch halten, am Mittwoch, quasi meine Seminarfach-Arbeit vortragen oder so, ist mir alles recht schleierhaft.

Eine voll gestopfte Woche, mit wenig Ruhe und Entspannung.

Und weiter geht's, Italienisch wartet.

Ciao ragazzi!

Julian

3.4.08 18:00


30. März 2k8 22:47 Uhr

Immernoch nichts neues, zumindest nicht wirklich.

Gestern war ich etwas joggen und habe Blut geleckt, werde es beibehalten und morgen mal wieder laufen. Heute wollte ich skaten gehen, aber nein, es muss ja regnen.

Mehr gibt es eigendlich nicht zu schreiben. Nur dass es mich ziemlich stört, heute wieder alleine einschlafen zu müssen.

Morgen zur dritten, muss aber zur ersten fahren, da meine Schwester mit mir im Auto fährt. Mittwoch schreibe ich dann auch schon Bio, Freitag Italienisch. Was für eine Freude!

 Nun, genug von zusammenhangslosen Informationen und gute Nacht an alle!

30.3.08 22:50


Sande, 26. März 2k8 19:29

Heute ist wiedermal eigendlich nichts besonderes vorgefallen.

Musste meine Schwester standartmäßig zum Stall fahren, habe da dann zwei Stunden mit lesen zugebracht. Auf dem Rückweg habe ich meiner Süßen dann ihr Buch vorbei gebracht, welches ich ihr vorgestern bei Amazon gekauft habe. Morgen kommt das zweite Buch an (eigendlich zwei Bücher in einem) und das bekommt sie dann vielleicht noch abends, falls ich es schaffe, vorbei zu fahren.

Gestern gab es dann auch schon Badekugeln von mir, solche dir so ein bisschen sprudeln sollen. Der Geruch von denen ist ganz schön, als ich die also beim Einkaufen gesehen habe, dachte ich mir, ich mache meiner Süßen einfach mal eine Freude.

Nachdem ich ihr dann auchnoch von den beiden Büchern erzählt habe, die sie so nebenbei von mir bekommt, musste ich erstmal hoch und heilig schwören, ihr bis zu ihrem Geburtstag nichts mehr zu schenken. Naja, ich schenke halt lieber so zwischendurch, zu Geburtstagen oder so zu Weihnachten besteht immer die Gefahr, dass jemand anderes das gleiche schenkt, außerdem fällt mir dann nie etwas passendes ein.

Somit konnte ich mich sehr darüber freuen, dass sie sich freut und wir beide waren/sind glücklich.

Nebenbei bemerkt habe ich auch ein neues Buch von ihr bekommen. Klingt ganz interessant, werde ich dann nach meinem jetzigen Buch anfangen zu lesen. Vielleicht schaffe ich mein Buch ja noch heute, aber ersteinmal muss mein Referat fertig! Schreibblockade. Aber was soll einem denn schon, und auchnoch auf Englisch, zum Commonwealth of Nations einfallen? Meine Quellen habe ich mir schon tausend mal durchgelesen, ich habe mir Notizen gemacht und auch schon eine Strucktur im Kopf, nur getippt oder aufs Papier bekomme ich es einfach nicht. Dabei hatte ich nun zwei Wochen Zeit und sollte fetig sein. Aber was soll man machen, es kommt immer was dazwischen, ist ja nicht nur Faulheit. Ich werde auf jeden Fall jetzt erstmal noch schnell was schreiben, morgen, da ja wieder Schule anfängt, meine Lehrerin fragen, wann ich ran muss und vielleicht habe ich dann ja noch etwas Zeit um alles zu überarbeiten.

Das war's auch schon für heut, nacher noch mit meiner Süßen telefonieren und dann den Tag so langsam zuende gehen lassen.

Machts Gut!

Julian

26.3.08 19:39


Sande, 24. März 2k8 22:22 Uhr

Schnee ... so viel Schnee!
Was hat der bitte, nach Frühlingsanfang, hier zu suchen?!
Irgendwas musste ja nicht nach Plan laufen. Naja, erstmal eine Zigarette rauchen und abwarten.
Aber so viel Schnee ... wer hätte das noch erwartet?!


Nun, dies ist mein erstes Eintrag, in meinem ersten Blog. Ja, dies ist wirklich mein erstes Blog. Bisher hatte ich mich nicht wirklich dafür interessiert, meine Gedanken und dergleichen mit anderen Menschen zu teilen. Ihr wisst schon, man weiß nie was später so gegen einen verwendet werden kann.
Aber naja, ich lasse es gern darauf ankommen, außerdem achte ich einfach mal auf das, was ich schreibe.
Auf jeden Fall dachte ich mir, "Wenn so viele Leute Spaß daran haben, ein Blog zu betreiben und andere wiederum ihr Vergnügen darin finden, andere Blogs zu lesen, dann kann das Ganze ja nicht schlecht sein!", also machte ich mich daran, ein eigenes Blog zu schaffen.

Tja und "schaffen" ist da schon so der richtige Ausdruck. Ich könnte hier gut und gerne sechs Tage hocken und alle Einstellungen durchschauen, etc. und den siebten Tag dann erstmal "pausieren".
Somit, frei nach dem Motto "Es werde Licht!", bin ich ja auch schon mitten drin, meinen ersten Eintrag zu schreiben, sowie ihr dabei seid, diesen zu lesen.

Viel interessantes über den heutigen Tag gibt es eigendlich nicht zu erzählen, aber ich kann ja einfach mal anfangen:

Also, mein Tag begann mal wieder viel zu früh, so etwa um 10 Uhr. Dann so das allmorgendliche Prozedere, danach meine Schwester zum Stall und zurück gefahren und nun sitze ich wieder hier, Langeweile pur. Deshalb habe ich auch nichts besseres zu tun, als ein Blog zu starten!
Eigendlich wollte ich noch ein Referat schreiben ... aber das wird wohl morgen dran kommen.

Euch allen noch einen wunderschönen Abend und so!
Auf bald,
Julian
24.3.08 22:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung